Kapitalanlage

Ihre Solar-Aufdachanlage von der New Power Project GmbH rechnet sich

 

Solaranlagen sind durch die Änderung des aktuellen EEG (Gesetz zur Förderung der Erneuerbaren Energien) und durch die Entwicklung des stetig steigenden Strompreises eine für Sie höchst rentable und dabei sichere Kapitalanlage geworden. Dies wollen wir Ihnen im Folgenden an einem Beispiel demonstrieren.

Wir gehen in unserem Beispiel von folgenden Prämissen aus (alle Angaben sind Circa-Angaben):

  • Satteldachfläche nach Süden ausgerichtet: 625 m²
  • Flachdachfläche: 1.250 m²
  • Mögliche installierbare Leistung: 100 kWp
  • Mögliche jährliche Stromproduktion 100.000 kWh (bezogen auf Berlin)
  • Laufzeit der Anlage 20 Jahre (technisch können Sie diese weiternutzen, dann endet jedoch die gesicherte Einspeisevergütung)
  • Gesamtinvestitionssumme (schlüsselfertig) 135.000,00 €
  • Jährliche Betriebskosten 1.200,00 €
  • Eigenkapital 27.000,00 € (20% der Investitionssumme)
  • Fremdkapitalzinsen 2,5%
  • Derzeitiger Referenzstrompreis des lokalen Anbieters 17 ct/kWh
  • Gesetzliche Einspeisevergütung 11,2 ct/kWh auf 20 Jahre
  • Eigenverbrauch: siehe Tabelle
  • Strompreissteigerung: siehe Tabelle (gerade hat das Handelsblatt veröffentlicht, dass die Strompreissteigung im nächsten Jahr, bedingt durch die EEG-Vergütung und den Netzausbau, bei ca. 20% liegen wird,)

 

Hieraus ergeben sich folgende Eigenkapitalrenditen (IRR) vor Steuern (zum Vergleich: eine langfristige Kapitalanlage bringt z.Z. höchstens ca. 3%, in besten Zeiten brachte sie ca. 8% p.a.).

 

Verschiedene Kombinationen ergeben unterschiedliche Renditen. Hier müssen wir das für Sie passende Modell finden:

Strompreissteigerung p.a. Eigenverbrauch IRR Eigenverbrauch IRR Eigenverbrauch IRR
0 % 50 % 12 % 70 % 15 % 100 % 20 %
3 % 50 % 18 % 70 % 22 % 100 % 29 %
5 % 50 % 21 % 70 % 26 % 100 % 33 %

Dies stellt lediglich eine Übersicht der möglichen Szenarien dar. Eine jährliche Strompreissteigerung von 5% ist aus unserer Sicht realistisch.

 

Die Rendite setzt sich wie folgt zusammen:

Eigenstromverbrauch: Die Gestehungskosten (Stromerstellungskosten) liegen bei ca. 8,0 ct pro kWh, hinzu kommt die verringerte EEG-Abgabe von ca. 2,5 ct pro kWh. Die Gesamtproduktionskosten liegen also bei 10,5 ct pro kWh. Bei einem zugrunde gelegten Strompreis von 17,0 ct pro kWh Ihres Energieversorgers liegt die Einsparung („Gewinn“) bei 6,5 ct pro kWh.

Netzeinspeisung: Die Gestehungskosten (Stromerstellungskosten) liegen bei ca. 8,0 ct pro kWh, weitere Abgaben entstehen nicht. Die Einspeisevergütung liegt bei 11,0 ct pro kWh. Der Deckungsbeitrag („Gewinn“) liegt also bei 3,0 ct pro kWh.

Es muss jedoch unbedingt ein für Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Konzept entwickelt werden.

Hier ist explizit festzustellen: Wir verkaufen Ihnen keine klassische Solaranlage (diese können Sie bei jedem Solarunternehmen erwerben), wir liefern Ihnen eine für Sie maßgeschneiderte „smarte“ Anlage für folgende Bereiche:

  • Lösung (eines Teils) Ihres Energieproblems
  • Optimierung Ihres Eigenkapitals mit Hilfe einer Solaranlage
  • Sicherung der Rendite durch gesetzliche Einspeisevergütung für 20 Jahre
  • Unsere Systeme sind durch unsere jahrelange Erfahrung optimiert. Wir haben nicht nur den Ist-Zustand im Blick, sondern wir antizipieren zukünftige Entwicklungen. So ist unsere Anlage von der Hard- und Software auf zukünftige Technologien (beispielsweise den wirtschaftlichen Einsatz von Stromspeichermedien) vorbereitet.

 

Ganz konkret an unserem obigen Beispiel festgemacht:

27000

Investment
26%

Rendite

 

Sie investieren € 27.000,00 bei einem Eigenverbrauch von 70% und einer jährlichen Strompreissteigung von 5% (diese wird u.a. durch den Bau der Stromtrassen von der Nordsee nach Süddeutschland sowie die zunehmende Abschaltung der konventionellen (Atom-) Kraftwerke eher höher sein). Dann hätten Sie eine Eigenkapitalrendite von ca. 26%. Dies bedeutet eine Amortisation Ihres Eigenkapitals in ca. 5(!) Jahren. Nach 21 Jahren haben Sie nicht nur Ihr eingesetztes Eigenkapital zurück, sondern es auf ca. € 275.000,00 vermehrt (in der Grafik blau dargestellt)! Zum Vergleich: eine klassische Festgeldanlage, gleicher Anlagebetrag von € 27.000,00 mit einer jährlichen Rendite von 5 % , entwickelt sich im gleichen Zeitraum von 21 Jahren wie in der Grafik rot dargestellt. Sie erkennen, dass der Endbetrag der Investition bei einer Solaranlage von uns unter den oben beschriebenen Prämissen bei ca. € 275.000,00 liegt, bei der Festgeldanlage bei ca. € 72.000,00 . Die Investitionen in die Solaranlage hat sich also verzehnfacht, die klassische Kapitalanlage lediglich verdreifacht. Hinzu kommt, dass sie bei einer Festgeldanlage (beispielsweise bei einer Bank oder einer Versiche­rung) nicht über die Sicherheit verfügen, die die staatlich abgesicherte Einspeisever­gütung gemäß EEG bietet.

 

21 Jahre

Laufzeit
275000

Entwicklung des eingesetzten Eigenkaptials

Wo haben Sie sonst noch eine solche Verzinsung bei dieser Sicherheit!

 

Eine Zusammenfassung finden Sie hier.